header

Hemer, 01. September Es läuft nicht immer wie geplant. Das durften wir wie viele andere Vereine dieses Jahr auch merken. Aber wir haben das beste daraus gemacht, alte Pläne über Bord geworfen und neue Pläne geschaffen. Somit fand dieses Jahr nicht die altbekannte Ferienfreizeit statt, sondern eine Alternative, die uns allen mindestens genauso sehr gefallen hat!

Bei KjGenialem Wetter konnten wir auf dem Gelände von Haus Hemer zwei Wochen mit gewohntem KFF Gefühl durchleben, und somit zeigen dass wir uns nicht mal von einer Pandemie aufhalten lassen.
Frisbee spielen, Basteln, Hochzeit feiern, nichts war diesen Sommer unmöglich!
Das Programm war abwechslungsreich und Wünsche wurden gerne erfüllt.
Neben klassischen und altbekannten Aktionen wie Stratego, Mulata und Kaufhaus boten wie auch neue Ideen wie Blindenfußball.
Ebenso haben wir die Natur erforscht und eine Tag im nahegelegenen Wald verbracht. Neben dem Wandern und dem genießen der Umgebung wurden auch mehrere Aktionen, wie Baumstammweitwurf oder Eierlauf, auf dem Weg angeboten.

Auf einen Tagesausflug wollten wir nicht verzichten, deswegen waren wir an einem heißen Tag im Freibad. Für die Wasserratten war das ideal, aber auch für Kinder die nicht dauerhaft ins Wasser wollten gab es genug alternativen am Land. So konnte man zusammen mit den anderen Werwölfe oder Volleyball spielen, oder auch einfach nur in der Sonne liegen und ein wenig entspannen.
Generell waren wir mit dem Wasser nicht sparsam. Am letzten Tag gab es eine große Wasserschlacht ebenso wie ein spannendes Match Schwammvölkerball, wo wirklich keiner mehr trocken blieb und alle mit einem großen KjGrinsen nach Hause konnten!

Lecker Kekse, oder?
Die KjG Hemer setzt Cookies ein, um die Internetseite funktionaler und benutzungsfreundlicher zu gestalten. Dich als Besucher*in können wir damit weder identifizieren noch deine Aktivitäten verfolgen. Falls du dennoch keine Cookies möchtest, klicke einfach auf Ablehnen. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.